Guter Start im neuen Team

Den Führungswechsel erfolgreich gestalten

Sie kennen das, jeder Führungswechsel ist eine Chance und Gefahr zugleich. Wenn Führungskräfte ein neues Team übernehmen, kommt es auf einen guten Start an. Es ist wichtig, dass sich alle Beteiligten gut kennenlernen, die Stillen ebenso wie die Extravertierten, dass die gegenseitigen Erwartungen auf den Tisch kommen und justiert werden können und dass rasch ein Gefühl von Berechenbarkeit und Vertrauen wachsen kann.

Da lohnt sich ein moderierter Workshop, er beschleunigt die Startphase und verhindert „Sand im Getriebe“, so dass sich rasch gemeinsame Erfolge einstellen. Ein Coach oder Trainer übernimmt die Gesprächsleitung und hilft über mögliche Hürden hinweg, Führungskraft und Team können sich ganz auf den Austausch konzentrieren und es werden stimmige gemeinsame Vereinbarungen getroffen.


Online Workshop für Führungskräfte und ihre Teammitglieder
4 - 6 Stunden je nach Größe des Teams, bei über 12 Personen empfehlen wir 2 Moderatoren 

Lernziele:

  • Teammitglieder und Führungskraft lernen sich kennen
  • Vision und Führungsstil der neuen Führungskraft sind transparent und abgestimmt
  • Erfahrungen und Erwartungen der Teammitglieder sind der Führungskraft bekannt
  • Mögliche „stille“ Befürchtungen werden früh erkannt und soweit möglich ausgeräumt
  • Der Austausch über die bisherigen Erfahrungen der Beteiligten erhöht das gegenseitige Verständnis
  • Aufbau eines Klimas von Vertrauen und Berechenbarkeit

Inhalte:

  • Vorstellung und Kennenlernen auf sachlicher und persönlicher Ebene.
  • Dialog zu den Visionen und Zielen der zukünftigen Führungskraft
  • Fragerunde „Heißer Stuhl“ (Fragen an die Führungskraft können vorab gesammelt werden)
  • Austausch über die Ressourcen des Teams (Was läuft gut?) und Verbesserungspotenziale (Was können wir in Zukunft besser machen?)
  • Vereinbarungen zu Kommunikation und Zusammenarbeit für die Zukunft

Methodische Hinweise:

  • Vor- und Nachbereitungsgespräch zum Workshop mit der Führungskraft
  • Einladung der Teammitglieder, Fragen für den „Heißen Stuhl“ zu stellen
  • Konzept mit Agenda und Live-Moderation des Workshops
  • Ergebnisorientierte Gesprächsführung und Dokumentation der Vereinbarungen

Dieser Workshop zum Führungswechsel kann natürlich auch F2F gestaltet und mit Teambuilding-Maßnahmen verbunden werden.

Ein ähnlicher Workshop kann genutzt werden, damit ein erweitertes oder neu zusammengestelltes Team rasch ein gemeinsames Verständnis von Führung und Zusammenarbeit findet.