Performance Management

Was kann Performance Management?

Warum praktizieren ambitionierte Organisationen ein systematisches Performance Management? Sie werden damit ihrem Anspruch auf eine gleichermaßen wettbewerbsfähige wie auch wertschätzende Personalführung und Personalentwicklung gerecht. Mitarbeiter und Führungskräfte erhalten Transparenz über ihren individuellen Wertschöpfungsbeitrag zum Gesamtergebnis und gewinnen Klarheit über ihre persönlichen Entwicklungsfelder. Damit dient konsequentes Performance Management der gesamten Organisation zur Identifizierung und Bindung von Leistungsträgern und zur strategischen Ausrichtung von Einzelleistungen. Performance Management ist eine Kernfunktion von HR und ist eng mit anderen HR-Prozessen, wie dem Talent Management oder dem Kompetenzmanagement verzahnt.

Wie geht Performance Management?

Performance Management ist eng verzahnt mit Kompetenz- und Talent-Management. Zu einem professionellen Performance Management gehören Elemente wie

  • verbindliche Mitarbeitergespräche
  • dokumentierte Verantwortlichkeiten und Zielvereinbarungen
  • einheitliche Leistungsbeurteilungen
  • strukturierte Selbst-Fremdeinschätzungen im Team
  • strategische Potenzialgespräche und Laufbahnplanung
  • nachvollziehbare Vergütungskriterien.


Auch wenn diese Instrumente in letzter Zeit immer wieder kritisch diskutiert werden, großflächige Untersuchungen zeigen jedoch immer noch eines ganz klar: Mitarbeiter, die im Jahresgespräch Transparenz über ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg sowie ihre individuellen Entwicklungsmöglichkeiten gewinnen, sind zufriedener und haben ein höheres Commitment zu ihrer Arbeit. Damit die einzelnen Elemente des Performance Managements Ihre Synergie-Effekte voll entfalten können, ist ein besonderes Augenmerk auf zukunftsfähige, benutzerfreundliche und miteinander vernetzte Lösungen zu legen.

Die Zukunft des Performance Managements

Zugegeben: In Zeiten der Agilität und Volatilität ist das Image von Zielvereinbarungen & Co durchaus etwas angekratzt. Daher berücksichtigt zeitgemäßes Performance Management die aktuellen Entwicklungen

  • von der individuellen Zielvereinbarung zu gemeinsamen Zielen
  • vom Top-Down-Feedback zum Peer- bzw. 360° Feedback
  • vom individuellen Erfolgsbonus zur Motivation durch Sinnstiftung und Gestaltungsfreiräume
  • von verpflichtenden großflächigen Qualifizierungsprogrammen bis zu individueller Qualifizierung „on demand“


Wir beraten Sie bei der Konzeption und Weiterentwicklung dieser Instrumente, begleiten Sie bei allen Schritten der Einführung und trainieren vom HR-Experten bis hin zur Arbeitnehmervertretung alle Beteiligten in der erfolgreichen Umsetzung. Über das passende Format entscheiden Ihre individuellen Rahmenbedingungen. Unter der Rubrik „Projekte“ können Sie einen Einblick in unsere Erfahrungsbreite zu diesem Thema gewinnen.